skip to Main Content

Newsletter-03-2012: Walter Zerspanung Gruppe in Insolvenz

Kanzleinews: Walter Zerspanung Gruppe in Insolvenz

Insolvenzverfahren eröffnet, Produktion läuft weiter

Über zwei der drei Unternehmen der Walter Zerspanung Gruppe haben die Amtsgerichte in Zweibrücken und Bingen am Rhein jeweils das Insolvenzverfahren eröffnet und Herrn Dr. Robert Schiebe als Insolvenzverwalter bestellt. Die Metallbearbeitungsbetriebe mit einer 10.000 Quadratmeter großen Produktionshalle im rheinland-pfälzischen Waldmohr werden im eröffneten Verfahren fortgeführt.

Die Unternehmen arbeiten für bekannte Hersteller von Baumaschinen, Getrieben von Windkraftanlagen, Motoren oder Schwermaschinen sowie für Stahlwerke. Im Rahmen eines strukturierten Investorenprozesses wird derzeit nach Käufern für das Zerspanungswerk gesucht. Von der Insolvenz sind rund 30 der vormals 80 Mitarbeiter betroffen. Die Fortführung ist nur durch einen Massekredit der beteiligten Banken möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top