skip to Main Content

Standorte +

Aachen 0241 46303850

Aschaffenburg 06021 42295400

Bad Kreuznach 0671 202789020

Berlin 030 577049440

Darmstadt 06151 396820

Dresden 0351 26441790

Düsseldorf 0211 749515240

Euskirchen 02251 5061180

Frankfurt 069 2193150

Heilbronn 07131 2033540

Idar-Oberstein 06784 90889930

Kassel 0561 473953100

Koblenz 0261 450999920

Krefeld 02151 74760840

Leipzig 0341 97855790

Mainz 06131 619230

Mannheim 0621 30983980

Saarbrücken 0681 5881670

Trier 0651 49367690

Zu unseren Standorten

Kontakt

*Pflichtfelder


    Oder schicken Sie uns eine detaillierte E-Mail.

    Investoren für bitComposer gesucht

    • Betrieb des unabhängigen und international tätigen Publishers für PC- und Videospiele läuft stabil
    • Vom Schutzschirmverfahren zur Sanierung in der Regelinsolvenz

    ESCHBORN und FRANKFURT, 9. DEZEMBER 2014. Der Spieleentwickler bitComposer Entertainment AG in Eschborn bei Frankfurt, der im letzten Jahr rund acht Millionen Euro umsetzte, wird in der Insolvenz fortgeführt. Der Betrieb des unabhängigen Publishingunternehmens für PC- und Videospiele, das weltweit tätig ist und Bestseller wie „Schlag den Raab“ entwickelte, läuft stabil. Das Amtsgericht Frankfurt bestellte am 3. Dezember Rechtsanwalt Dr. Robert Schiebe von der Kanzlei Schiebe und Collegen zum vorläufigen Insolvenzverwalter und hob damit das Schutzschirmverfahren auf. Der Vorstand der bitComposer Entertainment AG will das Unternehmen im Insolvenzverfahren sanieren und einen Insolvenzplan erarbeiten. Gesucht wird ein strategischer Investor, um aussichtsreiche neue Spiele zu finanzieren. Dabei wird das Unternehmen von Dr. Jörg Eschmann von BearingPoint unterstützt.

    Das 2009 gegründete Unternehmen entwickelt und vermarktet Spiele für PC, Konsolen und Mobile-Titel für den nationalen und internationalen Markt. Erfolgreiche Titel sind beispielsweise „The Voice of Germany“ oder „Stalker“. „Trotz einem kleinen Marktanteil konnte sich das schnell wachsende Start-up eine hervorragende internationale Reputation erwerben und gilt bei unabhängigen Entwicklern als wichtige Adresse. Im Unterschied zu anderen Neugründungen im Spielemarkt hat bitComposer von Beginn an bis 2013 profitabel gearbeitet. Das Unternehmen vertreibt attraktive und umsatzstarke Titel und wird auch in der Insolvenz mit einer positiven Prognose fortgeführt“, erklärte der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Robert Schiebe von der Kanzlei Schiebe und Collegen, der im Schutzschirmverfahren als vorläufiger Sachwalter tätig war.

    Eine Ursache der Krise sind wirtschaftliche Schwierigkeiten von Zulieferern im Entwicklungsbereich, wodurch bitComposer aussichtsreiche Neuentwicklungen von Spielen nicht abschließen konnte. Umsatzziele wurden verfehlt und das Unternehmen beantragte am 26. September beim Amtsgericht Frankfurt wegen drohender Zahlungsunfähigkeit die Anordnung eines Schutzschirmverfahrens. Unter dem Schutzschirm konnten die weiteren Schritte mit Gläubigern und Marktpartnern wie Entwicklern und Publishern vorbereitet und bereits weitere Spieletitel erfolgreich veröffentlicht werden. Auf Anregung des vorläufigen Gläubigerausschusses beantragte der Vorstand die Überleitung in ein Regelverfahren.

    „bitComposer fehlt Kapital für den Ausbau von Titeln im Spielemarkt. Das bietet Chancen sowohl für Projektfinanzierer, die einzelne Titel finanzieren wollen, wie für Investoren, die beim Unternehmen einsteigen wollen. Das Unternehmen pflegt langjährige Beziehungen zu hervorragenden Entwicklungsstudios und bietet interessante Lizenzen und Markenrechte. Kurz: Bei bitComposer schlummert Potenzial, was diesen kreativen Spieleentwickler und Publisher für strategische Investoren wie Medienunternehmen oder Entwickler von Brettspielen interessant macht“, erklärte Dr. Jörg Eschmann von BearingPoint.

    „Der Spielemarkt entwickelt sich wieder positiv. Nach einer Phase der Stagnation erwarten wir im nächsten Jahr Impulse von neuen Konsolen wie PS4 oder der Xbox One. Für diese leistungsstarken Konsolen passen wir Spiele wie „Air Conflicts“ und unser Action-RPG „Shadows“ an und werden 2015 neue Produkte vorstellen“, so bitComposer Vorstand Oliver Neupert.

    Schiebe und Collegen
    Rechtsberatung | Insolvenzverwaltung | Sanierung

    Rechtsanwalt Dr. Robert Schiebe ist seit vielen Jahren im Bereich Insolvenzverwaltung und Sanierung tätig. Derzeit wird er von elf Insolvenzgerichten regelmäßig als Gutachter und Insolvenzverwalter bestellt. Einen Schwerpunkt bilden Sanierungen in IT-nahen Branchen. Schiebe und Collegen ist auf Insolvenz- und Sanierungsverfahren spezialisiert und unterhält Standorte in Mainz, Frankfurt am Main, Darmstadt, Heilbronn, Mannheim, Koblenz und Saarbrücken.

    Nähere Informationen:

    RA/FA InsR Dr. Robert Schiebe
    Schiebe und Collegen Insolvenzverwaltung
    Kaiserstraße 11
    60314 Frankfurt am Main

    Telefon 069 21 93 15 – 0
    Telefax 069 21 93 15 – 99
    E-Mail: r.schiebe@schiebe.de
    www.schiebe.de


    Oliver Neupert
    Vorstand
    bitComposer Entertainment AG
    Mergenthalerallee 77
    65760 Eschborn
    Telefon 06196 77 93 81 – 0
    E-Mail: info@bitcomposer.de
    www.bitcomposer.de


    Dr. Jörg Eschmann
    Partner
    BearingPoint GmbH
    Speicherstr. 1
    60327 Frankfurt
    Telefon 069 130 22 60 03
    E-Mail: joerg.eschmann@bearingpoint.com
    www.bearingpoint.com

    Back To Top